Die jüngsten Arbeiten – als Bilder konzipierte Lichtobjekte – sind das Ergebnis der konsequenten Weiterentwicklung seiner bisherigen künstlerischen Arbeit. Durch die Kombination von physischem Licht und subtil aufeinander abgestimmten Farbtönen strahlen seine grossflächigen Bilder eine Präsenz von majestätischer Dominanz und Kraft aus. Die Energie dieser «Lichtblicke», wie Frederic Hirschi seine Werke nennt, ist in ihrer vibrierender Ruhe ein Erlebnis, das für den Betrachter, die Betrachterin körperlich spürbar wird. Das Zusammenspiel der Farbtöne mit dem Licht darf in dieser Art der Umsetzung als einzigartig und bestimmt als vorläufiger Höhepunkt des Schaffens von Frederic Hirschi verstanden werden. Die positive Resonanz in Fachkreisen und in der Öffentlichkeit bei verschiedenen Ausstellungen drücken hohe Anerkennung für den grossartigen künstlerischen Ausdruck seiner Werke aus.

Frederic Hirschi geht damit in der konkret-konstruktiven Kunst einen eigenen, neuen Weg, der auf eine besondere Art und Weise es schafft, Form, Farbe und energetische Ausstrahlung zu vereinen. Darum sind seine Arbeiten nicht nur ästhetisch, sondern kraftvolle, Raum belebende und stimulierende Werke.

Dr. phil. Werner Troxler
2004